Tag Archives: Helge Wilkens

Saisonauftakt – Racer of the Lake

Traditionell läutet das „Racer of the Lake“ Event am Steinhuder Meer die Regattasaison in Deutschland ein. Insgesamt 39 Starter, darunter viele schnelle Hobbyracer, reisten an um mit einigen pfeilschnelle „Profis“ um die Bojen zu heizen. Die beiden Wettkampftage waren ein voller Erfolg und insgesamt 5 Slaloms und 2 Formula Rennen gingen in die Wertung. Mit guten Nachrichten für unsere Teamfahrer… Diese können beruhigt in die nächsten Events gehen und haben das Wintertraining scheinbar bestens genutzt. Die Form stimmt! Gunnar Asmussen

Helge Wilkens – 25 Jahre DWC

Der Hannoveraner Helge Wilkens (GER-63) beendet nach 25 Jahren seine aktive Laufbahn als Teilnehmer des Deutschen Windsurf Cups (DWC). Hinter ihm liegt eine aufregende und äußerst erfolgreiche Karriere, in der er einige deutsche und internationale Titel holen konnte. Neben seinen Erfolgen als Windsurfer war er auch als Freund und fairer Sportsmann stets geschätzt und wird vielen in guter Erinnerung bleiben.   Helge, zuerst interessiert uns natürlich, warum du deine DWC-Laufbahn nach 25 erfolgreichen Jahren beendest? Der Zeitaufwand, zumindest um weiterhin

Wave Alarm an der Ostsee

Die letzten beiden Tage gehen in die Geschichte des deutschen Waveridings ein, denn nicht nur einen GWA Wettkampf gab es, nein gleich an 2 Tagen konnten die Fahrer wichtige Punkte für das Jahresergebnis der German Windsurfing Association sammeln und endlich wieder im Rahmen der Supremsurf Bigdays – dem deutschen Stand-By Wave Contest – aufs Wasser. Unser Teamrider Moritz Mauch, eigentlich auf den Kanaren zuhause, entschied sich kurzfristig für einen Trip nach Deutschland. Stress der sich für ihn mehr als ausgezahlt

Helge Wilkens – Racer of the Lake

Die Saison beginnt bestens für Helge Wilkens. Beim „Racer of the Lake“ am Steinhuder Meer konnte „unser“ Starboard / Severne Teamrider den Sieg einfahren und verwies Denis Standhardt sowie Dennis Müller auf die Plätze 2 und 3. Lange Zeit sah Gunnar Asmussen wie der sichere Sieger aus, doch eine verpasste Tonne und kein Streichergebnis wendeten das Blatt zu Helges Gunsten. Ein toller Saisonstart! So darf es weitergehen.  pic by Florian Petrow

Helge Wilkens in Topform

Der Ranglistensieger 2013, Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Severne) aus Hannover kann seine starke Form im Rollei Windsurf Cup auch in der aktuellen Saison 2014 vorsetzen. Bei allen drei Tourstopps (Fehmarn, Sylt, Norderney) konnte Wilkens sich über Top-5 Platzierungen freuen. In den einzelnen Disziplinen Racing und Slalom zeigte Wilkens seine jahrelange Erfahrung und lieferte sich spannende Positionskämpfe und Kopf an Kopf Rennen mit der deutschen Windsurfelite.  Nur bei den Overallwertungen der Veranstaltungen hatte Wilkens bisher des Öfteren das Nachsehen. Aufgrund der