Tag Archives: PWA Teneriffa

Philip Köster siegt auch beim PWA Worldcup auf Teneriffa

Philip Köster fliegt seiner Konkurrenz auf und davon. Der dreimalige Windsurf-Weltmeister gewann auch den zweiten Waveriding World Cup der Saison auf Teneriffa in beeindruckender Manier und kann sich schon beim nächsten Stopp der PWA World Tour, dem Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt, seinen vierten WM-Titel sichern Gewinnt der 23-Jährige das größte Windsurf-Event der Welt in Westerland, ist er trotz eines noch ausstehenden World Cups neuer Champion. Denn bei einem Streichergebnis zählen nur die drei besten Resultate und mit der optimalen

Tenerife 2016 – The Köster Day

Hier kommt ein kleiner Rückblick in den letzten Sommer, als Philip Köster beim PWA Worldcup auf Teneriffa eine fulminante Aufholjagd durch die Double Elimination startete. Bruno Sacré hat ihn mit der Kamera begleitet. Mehr Videos von Bruno: Jaeger Stone – Morning Fireworks

Starboard / Severne beim PWA Teneriffa

Auf der PWA Worldtour geht es Schlag auf Schlag. Vor wenigen Tagen noch Freestyle auf Fuerteventura, nun ist bereits das Wave Event auf Teneriffa Geschichte und einmal mehr liefert „Starboard/Severne“ die beste Overall Performance im Feld ab. Jaeger Stone, nach der Single Elimination in Führung, musste sich am Finaltag nach 2 sehr engen Heats gegen Victor Fernandez geschlagen geben und mit Platz 2 begnügen. Direkt dahinter folgt Philip Köster auf dem Treppchen, der somit Dank Platz 1 beim Event auf

Albert Pijoan – El Medano Leftovers

Markus Rydberg war in diesem Jahr beim PWA El Medano Worldcup wo er es leider nicht durch die Trials schaffte – aber dadurch viel Zeit hatte seine Teneriffa #episode Podcast zu drehen. “MacG Productions” drehte die Kamera einige Male in Richtung Starboard /Severne Sails Rider Albert Pijoan, der das neue Severne S-3 testete und scheinbar trotz der kleinen Wellen damit richtig viel Spaß hatte. Cooler Clip – checkt das Tei

Teneriffa PWA Worldcup

Der fünfte Tag des Dunkerbeck-Eyewear Siam Park Tenerife PWA World Cup brachte dem Fahrerfeld, Organisatoren und Zuschauern dass was sich alle von diesem Wettkampf erwartet hatten. Die Double Elimination konnte beendet werden, doch nicht ohne dramatische letzte Heats. Am Ende steht Starboard/Severne Rider Philip Köster erneut ganz oben. Bei den Mädels sind mit Daida Moreno auf 1, Iballa auf 2 und Freestyle Queen Sarah Quita Offringa gleich 3 Starboard Rider auf dem Treppchen. Moritz Mauch war, aus deutscher Sicht, die