Tag Archives: PWA Worldtour

Tristan Algret – Aqualodge 2018

Tristan Algret verbringt zwar einen Großteil des Jahres in Europa und reist der PWA Slalom Worldtour hinterher, doch schöner als Zuhause ist es nirgends…vor allem wenn man ursprünglich aus Guadeloupe in der Karibik kommt. Im „Heimaturlaub“ war Tristan in der „Aqualodge“ und hat ein kleines Video davon online gestellt. 

Interview: Sarah-Quita Offringa auf Continentseven

Am 10. Mai starten die Slalom Fahrer beim PWA Event in Japan in die neue Saison. Die „entry lists“ wurden nun veröffentlicht und bei den Damen fehlt mit der 4-fachen Weltmeisterin Sarah-Quita Offringa ein großer Name im Starterfeld. Continentseven hat im Interview bei Sarah-Quita nachgefragt und erfahren, dass die „Queen of Windsurfing“ sich in diesem Jahr mehr auf Freestyle und vor allem Wave konzentrieren wird. Ein nachvollziehbarer Schritt, wie ihr im Interview erfahren werdet. Wir drücken Sarah-Quita die Daumen für

Interview: Sebastian Kördel

„Rider of the week“ ist auf der Starboard Windsurfing Website in dieser Woche unser Slalom Racer Sebastian Kördel. Im Interview spricht Basti nicht nur über seine Vorbereitung auf die neue Saison in Tarifa, sondern wirft auch einen Blick auf die Entwicklung der Foils & Foilboards, in die er stark eingebunden ist. Noch mehr Infos findet ihr im Gespräch auf der Starboard Seite. Bald starten die ersten Races der PWA Worldtour und wir freuen uns, Basti und seine Teamkollegen bald wieder

PWA Marokko – Iballa Moreno gewinnt

Der erste Schritt zur Titelverteidigung ist gemacht. Iballa Moreno gewinnt den PWA Auftaktevent der Saison 2018 in Marokko vor Sarah-Quita Offringa und ihrer Schwester Daida. Die Wellen in Moulay waren Weltklasse, doch leider erlaubte es der Wind nur an einem Wettkampftag Heats zu starten. Am Mittwoch zeigte sich Moulay dann sogar „doppelt masthoch“, was eine Double Elimination leider unmöglich machte. Der Wind hätte gepasst 🙂 Infos und ein Video dieses Tages mit Local und Event Organisator Boujmaa Guilloul findet ihr

Moulay „out of control“

Die Vorhersagen für den vierten Wettkampftag des PWA Wave Events in Moulay / Marokko überschlugen sich in den letzten Tagen förmlich. Und doch hätten mit doppelt masthohen Sets wohl nicht einmal die Locals um Boujmaa Guilloul gerechnet. „Moulay out of control“, sagte Headjudge Duncan Coombs und schickte die Mädels bereits Mittags in den Feierabend. Keine offiziellen Wettkämpfe für diesen Tag. Einige Fahrerinnen gingen am Nachmittag für eine Freesession ins Wasser, hielten sich vom „Main Break“ allerdings fern. Nicht so Boujmaa

Update: PWA Marokko

Gestern ging es für die Mädels beim PWA Wave Event in Marokko erstmals aufs Wasser und für unser Starboard / Severne Team lief es zum Saisonauftakt gleich mehr als ordentlich. Starteten die ersten Heats bei Leichtwind und etwas auflandigen Bedingungen, so wurden diese im Laufe des Tages immer besser und der Swell legte an Höhe zu. Im Finale trafen mit den „Moreno Twins“, Sarah-Quita Offringa und Lina Erpenstein genau die vier Fahrerinnen aufeinander, die auch am Ende der letzten Saison

Moreno Twins in Marokko

Daida und Iballa Moreno reisten bereits einige Tage vor dem Registration Day des PWA Worldcup Auftakts in Marokko an und konnten sich somit am Spot ein wenig auf „Wind von Rechts“ einfahren. Ein paar erste Eindrücke findet ihr im Video unten. Heute könnte es bereits erstmals aufs Wasser gehen. Für den Mittwoch hat sich mega Swell angekündigt. Wir drücken die Daumen 

PWA Worldcup Marokko – Video Day 1

Die PWA Worldtour startet in die neue Saison. „Ladies first“ heißt es in diesem Jahr, denn das erste Event startet direkt in der „Königsdisziplin Wave“ mit einem reinen Damen Event in Moulay / Marokko. Insgesamt 16 Fahrerinnen, darunter die Moreno Twins, Lena Erdil, Sarah-Quita Offringa, Oda Johanne, Maaike Huvermann und Lina Erpenstein aus dem Starboard / Severne Team sind „ready to rock“. Die Vorhersage sieht sehr vielversprechend aus. Mehr dazu im Video unten mit PWA Headjudge Duncan Coombs 

Tristan Algret – Lanzarote 2018

Tristan Algret wählte Lanzarote als Wintertrainingslager 2018 und verbrachte 1,5 Monate auf der Kanareninsel. Neben Teneriffa mausert sich auch die Nachbarinsel zum Trainingsmekka für die PWA Racer. So kann dort im Winter an einem Spot die gesamte Bandbreite an Bedingungen abgedeckt werden. Von Flachwasser über Welle, Schwachwind für das große Material bis zu Starkwind für das kleinste Kit ist alles dabei. Mehr dazu im Video 

Philip Köster – News zum Saisonstart

Philip Köster bleibt auf der Erfolgswelle: Der Ausnahmesportler darf sich nach seinem Comeback und dem Gewinn des vierten WM-Titels auch über die Auszeichnung als „Surfer of the Year“ freuen. Bereits zum achten Mal erhält er diesen Leserpreis, der von SURF, der weltweit größten Windsurfing-Zeitschrift, jährlich ausgelobt wird. Die Leser hatten die Wahl zwischen zehn deutschen Windsurfern, die 2017 mit starken Leistungen aufgefallen sind. „Ich freue mich sehr über diesen Preis, da der Sieger von den Fans direkt gewählt wird! Vielen

Impressionen – PWA Junior World Cup Almerimar

Für die „next generation“ hat die PWA Saison bereits begonnen. Vor knapp einer Woche fand der erste „Youth Worldcup“ in Almerimar vor dem Center von Victor Fernandez statt. Da es leider nur einen Tag mit Wind und (glücklicherweise) mit Wellen gab, gingen die Slalomfahrer leider leer aus. Umso glücklicher sind die Nachwuchswaver, die in allen Altersklassen ein Ergebnis einfahren konnten. Für unsere Starboard Rider lief es super. Henri Kolberg gewann die U20 Wertung, während Freestyler Lennart Neubauer nur „zum Spaß“

« Older Entries