Tag Archives: Severne Blade

Timo Mullen – „Home“

Timo Mullen, der ursprünglich aus Irland kommt, hat sich nach Jahren „rund um den Globus“ nun in Cornwall am Gwithian Beach, dem wahrscheinlich besten Wavespot Englands nieder gelassen. Der erste Herbst im neuen Zuhause sorgte für perfekte Bedingungen, die „Tam“ mit den neuen UltraKodes in 93l und 80l sichtlich genießen konnte. Checkt das Video

Daida Moreno – Winter Video

Auf in die neue Woche mit dem „Winter Video“ von Daida Moreno. Auch in diesem Jahr gab es für die „Moreno Twins“ zuhause auf Gran Canaria wieder beste Bedingungen zur Vorbereitung auf die kommende Saison. Teilweise sogar mit ordentlich „Winter Swell“, wie das Video unten beweist. Viel Spaß beim Ansehen

Philip Köster – Desert Mission

Kurz vor dem PWA Windsurf Worldcup Sylt stieg Philip Köster kurzentschlossen in den Flieger Richtung Australien. Die Vorhersage war großartig und Philip scorte mit dem Severne Team echte Sahnebedingungen bevor es in Richtung Sylt ging wo er vergebens auf Wind und Welle warten musste. Unten gibts einen kleinen Clip aus Gnaraloo – gefilmt in einer Stunde.

Wavesegel Test by Windsurfers.de

Seit heute ist der Allround Wavesegeltest von Windsurfers.de online. Wir haben das Severne Blade ins Rennen geschickt und freuen uns über ein richtig gutes Testergebnis unseres „5 Latten“ Modells. „Leicht in der Hand, kraftvoll und trotzdem immer kontrollierbar. Riesige Wind- und User-Range: Es eignet sich genauso für das Herumblasen und Springen am Homespot wie für Dümpel-und-Abreit-Bedingungen im Urlaub. Einfach aufzuriggen und zu tunen.“ Schwächen sind laut der Testcrew „schwer zu finden“ – Mehr Details findet ihr hier    

Philip Köster – Maui 2014

Der Aloha Classic Event verlief für Philip Köster nicht so ganz nach Plan – doch nichts desto trotz blieb “G-44″ nach dem Event noch einige Tage auf Maui in der Hoffnung ein wenig “Freesailing” abgreifen zu können. Leider waren die Windbedingungen nichtmehr wirklich gut, doch eine 30 Minuten Session vor dem Abflug zurück nach Gran Canaria ging sich noch aus – und glücklicherweise war hier die Kamera am Start. Leichter Wind , atemberaubende Moves – schaut rein.