Foil Boards

“Über Schaumkronen schweben, ja fast schon fliegen – und das bei kaum vorhandenen Winden…?” “The Foil adventure begins”

Schon ab zwei Windstärken gelingt die Gleitfahrt. Das Foil hebt Boards dank einer Tragfläche, die sich am Ende einer langen Finne befindet, aus dem Wasser heraus. Diese ähnelt in der Form einem Flugzeugflügel, der durch das darunter und darüber strömende Wasser eine starke Auftriebskraft entwickelt und somit den gesamten Rumpf aus dem Wasser drückt. Bei weniger Wind lässt sich somit erheblich schneller fahren – und dass mit viel kleineren Segeln.

Mit dem “Foil 147” steht dem Traum übers Wasser zu schweben nichts mehr im Weg. Das Board basiert auf dem UltraSonic 147 und wurde entsprechend fürs Foilen modifiziert. Eine verstärkte “Foil Box“, noch stabilere Bauweise und extra Inserts für die Position der Fußschlaufen wurden verwirklicht. Mit dem “Foil 147” hast du außerdem ein tolles Leichwindboard zum “normalen” Windsurfen.

Neu für 2018 ist das “Foil 122”, ein “Plug & Play” Freeride Foil Board, dass extra zum Foilen entwickelt wurde. Dünn, für maximale Foil Kontrolle, scharfe Kanten zum frühen Angleiten und besseren “Release”, wenn die “Flugphase” doch einmal vorzeitig beendet wird.

Mehr Infos zu den Foil Boards findet ihr hier

Foil Box:

Mehr Infos zu unseren Starboard Foils findet ihr auf www.starboardfoils.com – in unserer Gallery sammeln wir Bilder und Videos. Auch News findet ihr hier auf unserer Seite.