Latest Posts

Foiling in Dubai

Achtung – wer dieses Video sieht, möchte danach wahrscheinlich direkt aufs Foil Board steigen. In Dubai gibt es seit wenigen Tagen das erste und bisher einzige Starboard Foil Center. Mehr Infos und einige atemberaubende Aufnahmen mit der Skyline von Dubai im Hintergrund findet ihr unten. Ein reines Foil Center gibt es in Deutschland zwar noch nicht, aber im kommenden Sommer steigen die ersten „Foil Camps“. Eine Anlaufstelle ist zum Beispiel das Sailingcenter Tegernsee. Infos hier 

Philip Köster gewinnt Lancelin Ocean Classic

Nachdem wir gestern bereits über den gelungenen Saisonauftakt unserer Nachwuchsfahrer berichtet haben, gab es heute morgen bereits die nächsten erfreulichen Nachrichten in Sachen „Competitions“. Das legendäre „Lancelin Ocean Classic“ Event stand an und Philip Köster, der sich gerade zum Photoshoot und Training in Australien befindet, konnte das Waveevent für sich entscheiden. Adam Lewis freut sich über Platz 2 und „Local“ Jaeger Stone, ebenfalls Starboard / Severne, komplettiert das Treppchen. Herzlichen Glückwunsch.    

Mattia Pedrani – Imperia WAV3 S3SH #3

Mattia Pedrani, Freestyler vom Gardasee und einst auf der PWA Worldtour unterwegs, zieht es bereits seit Jahren mehr und mehr in die Welle. In Ligurien, genauer gesagt in „Imperia“ sind die Bedingungen des Öfteren ziemlich gut und „I-00“ macht sich – wenn die Vorhersage stimmt, auch nur für eine Session auf den über 450km langen Weg. Checkt den neuen Shortcut, mit einigen onboard Wave 360’s! Wow! 

Impressionen – PWA Junior World Cup Almerimar

Für die „next generation“ hat die PWA Saison bereits begonnen. Vor knapp einer Woche fand der erste „Youth Worldcup“ in Almerimar vor dem Center von Victor Fernandez statt. Da es leider nur einen Tag mit Wind und (glücklicherweise) mit Wellen gab, gingen die Slalomfahrer leider leer aus. Umso glücklicher sind die Nachwuchswaver, die in allen Altersklassen ein Ergebnis einfahren konnten. Für unsere Starboard Rider lief es super. Henri Kolberg gewann die U20 Wertung, während Freestyler Lennart Neubauer nur „zum Spaß“