Boot Düsseldorf – Besucht uns am 2. Wochenende

Das letzte boot Düsseldorf Wochenende rückt mit großen Schritten näher. Kommt vorbei – neben dem täglichen Messeangebot warten nochmal ein paar ganz besondere Highlights. Wir haben Björn Dunkerbeck als Stargast bei uns am Stand , am Freitag steigt die “Starboard/Severne” Party im Schlösser Quartier Bohème und am Samstag steht die 3. German SUP Indoor Championship auf dem Programm. Action satt also – kommt vorbei!

Düsseldorf_7

Was bisher passiert ist:

Philip Köster ist Surfer of the Year

Mit 25,3 % wurde Philip Köster von den Lesern des Magazins SURF zum „Surfer of the Year“ gewählt: „Das hätte ich nicht gedacht. Ich hatte eine schwierige Saison und war mit den Ergebnissen nicht zufrieden. Daher freue ich mich über die Auszeichnung umso mehr. Danke an alle, die mich gewählt haben“, freute sich der 20-jährige über seine sechste Trophäe. Europas größtes Windsurfmagazin SURF hat seine Leser erneut aufgerufen, den „Surfer of the Year“ zu wählen. Seit acht Jahren wird die renommierte Auszeichnung in einer Gemeinschaftsaktion vom SURF Magazin und der boot Düsseldorf verliehen. Insgesamt haben 2076 Teilnehmer im Internet unter www.surf-magazin.de für ihren Favoriten abgestimmt. Zur Wahl standen dabei zehn nationale Surf-Profis, die im Jahr 2014 herausragende Leistungen in ihrem Sport gezeigt haben.

AlohaClassic_14_PhilipKoester

Björn Dunkerbeck und Flo Jung kommen zur boot 

Keine boot ohne Björn Dunkerbeck – könnte man meinen. Bereits vor 30 Jahren trat der damals noch jugendliche Dunkerbeck mit Robby Naish auf der boot als Stargast auf. Heute kommt der 45-jährige als 41-facher Weltmeister in die Beach World (Halle 1) und gibt seinen zahlreichen Fans geduldig Autogramme und steht für Fachgespräche zur Verfügung

_Ex-Surfweltmeister Björn Dunkerbeck_boot20141885
3. boot Düsseldorf German Indoor SUP Championships

Am kommenden Samstag steigt die dritte Auflage der German Indoor SUP Championships in der Beach World (Halle 1). Die besten deutschen SUP -Racer treten im K.O.-System gegeneinander an. Qualifiziert haben sich die bestplatzierten Stand-up-Paddler aus den Ranglisten der KILLERFISH German SUP Trophy und der KILLERFISH German SUP Challenge, ebenso wie die Deutschen Meister im Stand-Up-Paddeling des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) und des DWV. Als Titelverteidiger gehen Normen Weber, Spitzenpaddler des DKV, und Noelani Sach an den Start. Wer sich mit den Besten messen will, hat noch bis Freitagabend die Gelegenheit sich über eine Wildcard zu qualifizieren – die Trials starten täglich um 16:30 Uhr (17. bis 23.1.) auf dem Wasserbecken. Insgesamt 2000 Euro Preisgeld werden unter den besten drei Paddlern/Innen verteilt, der/die Viertplatzierte darf sich über tolle Sachpreise freuen