News

Comeback von Philip Köster

Veröffentlicht

Philip Köster kehrt am Sonntag wieder auf die internationale Bühne zurück. Nach seiner schweren Knieverletzung im vergangenen Jahr feiert der dreimalige Windsurf-Weltmeister sein Comeback beim Saison-Auftakt der Wavrider in Pozo/Gran Canaria (9. – 15. Juli). Hier gewann der in Vargas auf Gran Canaria lebende Köster bereits zweimal und ist froh, bei seinem „Heim“ World Cup den ersten Wettkampf nach siebenmonatiger Verletzungspause bestreiten zu können.

„Ich habe in Pozo 2009 meinen ersten World Cup gewonnen, vielleicht ist das ein gutes Omen für meine Rückkehr auf die PWA World Tour. Ich fühle mich sehr gut und bin im Training regelmäßig Doppel-Loops gesprungen. Ich setze mich aber nicht unter Druck, sondern will mich langsam wieder an meine Leistungsgrenze heranarbeiten und Wettkampf-Praxis sammeln. Der Kampf um den WM-Titel ist für mich eigentlich erst im nächsten Jahr wieder ein Thema“, stellt der 23-Jährige klar.

In Pozo findet der erste Waveriding World Cup der Saison statt. Falls die Windbedingungen stimmen, werden bereits am Eröffnungstag, 9. Juli, die Wettkämpfe bei Frauen und Männern gestartet