Featured

Starboard triumphiert bei der Formula WM auf den Azoren

Das Starboard Windsurfing Team triumphierte bei der Formula Weltmeisterschaft welche vom 07. – 12 April auf den Azoren stattfand. 3 Starboard Teamrider unter den Top 5 – und im Grunde genommen fast nur Starboards in den Top 10, da viele Fahrer welche eigentlich von anderen Brands Support erhalten plötzlich auf unserem Formula 167 an der Startlinie standen. Selbes Spiel übrigens mit den Severne Reflex6 Racesegeln

Mit 9 Siegen aus 12 Rennen siegte Gonzalo Costa Hoevel in diesem Jahr in Portugal. Die letzten 5 Jahre war der Argentinier bereits auf dem Podium, doch für ganz oben reichte es bisher noch nie.

Azores_10

Gonzalo zu seinem Triumph: “Ich habe mich in diesem Jahr viel besser vorbereitet gefühlt und kannte den Spot bereits vom letzten Jahr sehr gut. Ich hatte kurz vor dem Event genügend Zeit mich in Tarifa auf Formula einzufahren und wusste dass ich in diesem Jahr eine echte Chance auf den Sieg hatte. Es herrschten die verschiedensten Bedingungen und auch Starkwind am letzten Tag – doch ich ließ mich nicht verrückt machen und gewann am Ende 9 aus 12 Rennen, wofür ich nichteinmal eine genaue Erklärung habe. Auf meinem Starboard Formula 167 fühlte ich mich einfach super wohl und schnell und mit diesem Gefühl ging es von Rennen zu Rennen und letztendlich zum Sieg”

Unser nationaler Teamrider Sebastian Kördel ließ sich als amtierender Europameister im Formula Windsurfing natürlich auch auf den Azoren blicken und zeigte eine extrem starke Performance. Schon am ersten Tag konnte er sich trotz der schwierigen Bedingungen mit 10-20 Knoten Wind und bis zu 2m Welle auf Platz 5 des Gesamtrankings setzen und gab diese Position bis zum letzten Tag mit nicht mehr ab.

Azores_1

Basti: “Ich hab es geschafft meinen 5. Platz bis zum Schluss zu verteidigen. Der letzte Tag war nicht wirklich meiner und es wurde extrem knapp, aber ich bin überglücklich jetzt zu den Top 5 Formula Fahrern der Welt zu gehören. Vielen Dank an alle, die mich unterstützt und an mich geglaubt haben! Das hat mir sehr geholfen.”

Einige Bilder von Eric Bellande findet ihr unten (click for fullsize)

all pics by Eric Bellande – click for fullsize